Aktuelles


Dienstag, 14. März 2017 - 12:02 Uhr
3. Platz für Fotofreunde Riedlingen beim 34. Fototag Oberschwaben Bodensee

Einmal im Jahr veranstaltet der Fotokreis Oberschwaben Bodensee (FOB) einen Wettbewerb unter seinen 19 Mitgliedervereinen zwischen Alb und Bodensee.

Beim Vereinsthema "Vergangenes" konnten wir in 2017 einen sehr guten 3. Platz erringen.

Beim Einzelthema "Highkey" erreichte André Olivier unter fast 100 Teilnehmern den 4. Platz.
Beim Sonderthema "Alles erlaubt" erreichte André Olivier ebenfalls den 4. Platz.

Herzliche Gratulation und vielen Dank an dieser Stelle nochmals an alle Mitwirkenden.

Freitag, 24. Februar 2017 - 09:47 Uhr
Schwäbische Zeitung vom 24. Februar 2017

Foto-Ausstellung unserer Fotofrauen in der Kreissparkasse Riedlingen

Freitag, 24. Februar 2017 - 09:43 Uhr
Schwäbische Zeitung vom 09. Februar 2017

Hauptversammlung der Fotofreunde Riedlingen

Montag, 30. Januar 2017 - 10:16 Uhr
ACHTUNG KAMERAFRAU!

Von 21.02.2017 bis 14.03.2017 werden Arbeiten von Fotografinnen der Fotofreunde zum Thema Frauen hinter der Kamera in der Kreissparkasse Riedlingen zu sehen sein.

Experimentell und einfallsreich, klassisch und ausgefallen, schwarz-weiß und farbig, verspielt und streng, so unterschiedlich wie die acht Fotografinnen, so unterschiedlich sind auch die Themen, sowie die Herangehensweise in der Umsetzung mit Bildkombinationen und Einzelbildern.

Gezeigt werden Fotografien von Ursula Baur, Hedwig Dirlewanger, Claudia Jasbinschek, Helga Kirsch, Angelika Krause, Anita Mann, Ursula Pöhlsen und Carola Scholz.

Freitag, 25. November 2016 - 15:29 Uhr
Alb-Bote , 25.11.2016

Im richtigen Moment auf den Auslöser drücken

Zwiefalten (Alb-Bote, Freitag, 25.11.2016)
Geradezu gesprüht hat der 77-Jährige bei dem Interview, das Harry Tremp bei der Eröffnung der Ausstellung am Dienstagabend mit ihm führte. Seine Ausführungen machten seine Leidenschaft fürs Fotografieren deutlich. Viele Besucher waren zu der Vernissage gekommen, unter ihnen Bürgermeister Matthias Henne und neben vielen Zwiefaltern eine ganze Reihe von Frauen und Männern der Fotofreunde Riedlingen. Den Verein hat Max Haberbosch vor 51 Jahren ins Leben gerufen. Viele Jahre stand er ihm als Vorsitzender vor. Heute ist es Harry Tremp.

Der stellte den professionellen Hobby-Fotografen vor, 1939 in Gossenzugen geboren, den Beruf des Elektroinstallateurs erlernt, bis zu seiner Pensionierung viele Jahre bei der Energie-Versorgung Schwaben gearbeitet. 2003 hatte Haberbosch seine letzte Ausstellung in der Kreissparkasse in Zwiefalten. Seine Stärke sei seine Geduld, zuerst ein Bild zu komponieren und dann auf den Auslöser zu drücken.

Begonnen hat alles mit Waldspaziergängen mit dem Großvater in Zwiefaltendorf, berichtete Haberbosch. Der habe bei dem damals Vier-/Fünfjährigen die Liebe zur Natur geweckt und ihm ein „Auge für Tiere“ geschenkt. Vom ersten Lehrgeld leistete er sich eine Kamera, eine Afga Box für einen 6x9 Rollfilm, selbstverständlich in Schwarz-Weiß. Und diese Bilder sähen heute noch so aus wie damals, im Gegensatz zu Farbbildern, die verblassten. Auch selber entwickelt habe er die Filme und die Abzüge ins Fixierbad gelegt und die Abzüge schließlich mit einer Zick-Zack-Schere bearbeitet, bevor sie ins Album kamen. Seine bevorzugten Motive: Landschaften, die er mit wachen Augen durchstreifte und eventuell ein zweites Mal aufsuchte, wenn die Belichtung seinen Vorstellungen entsprach. Und dann Tiere. Als es noch erlaubt war, in Vogelnester zu fotografieren, tat er auch dies, immer den Sicherungsgurt der EVS bei sich, „damit hatte ich die  Hände frei“. An einem Erlebnis mit Graureihern in einem Nest ließ Haberbosch die aufmerksamen Zuhörer teilhaben: Die ersten Fotos entstanden noch von den Eiern, „doch als die Vögel so kurz vor dem Ausfliegen waren, hat einer mit dem Schnabel nach mir gehackt“.

Dass der Massenchor bei den Kreismusikfesten eine Fülle von Motiven bietet, ließ er die Gäste wissen und sie sahen sie bildhaft vor sich, die Hornisten oder Tubisten in ihren Trachten, wie sie sich in ihren Instrumenten spiegelten.

Geradezu abenteuerliche Geschichten wusste er von seinen Einsätzen mit dem einstigen „Storchenvater“ Winfried Aßfalg beim Beringen des Vogelnachwuchses zu berichten, wie er auf dem First von Kirchtürmen balancierte oder sich weit aus Fenstern hinausbeugen musste. Ganz sicher war Haberbosch nicht mehr, welches sein erstes Foto war. Wahrscheinlich war’s das Donauwehr, mutmaßte er, weil ganz in der Nähe des Foto-Geschäftes, in dem er seine Agfa-Box kaufte. Lobend sprach sich Tremp über die Filme aus, die Max Haberbosch gedreht hat, wie „Rund um den Bussen“ oder die „Schwäbische Eisabahne“. Auch hierzu hatte der Protagonist eine Geschichte parat: Bevor die „Goiß“ auf Zelluloid gebannt werden konnte, musste sie zuerst in die Badewanne, „so drecket war dia“. Unvergesslich geblieben ist ihm auch der Militärhubschrauber, der ihn fast von einem Hochsitz geblasen hat, als er sich mit der Aufnahme eines Hornissen-Nestes befasste.

Die Aufnahmen seiner aktuellen Ausstellung in der Zwiefalter Kreissparkasse zeugen von seiner Beobachtungsgabe und seinen „Blick“ für das Besondere, wenn der Schnee der Madonna von Baach einen Hut aufsetzt oder sich Gleise und Eisenbahn-Waggons in einer Schneelandschaft abzeichnen, Reifen ihre Spuren im tiefen Schnee hinterlassen, das Zwiefalter Münster von herbstlich gefärbten Blättern umrahmt oder Gossenzugen wie mit Zuckerguss versehen ist. Die Landschafts-Fotos werden ergänzt von einer Reihe von Krippen-Aufnahmen.

Ein Film von Harry Tremp über sein – leider schon wieder geschlossene – Museum und eine kleine Auswahl seiner Sammlung alter Foto- und Filmapparate in einer Vitrine wies auf die zweite Leidenschaft von Max Haberbosch hin. Dass er für diese Kostbarkeiten wieder einen Raum finden möge, wünschte ihm Tremp.

„Man kennt ihn fast nur mit der Kamera“, hatte der Geschäftsstellenleiter der Zwiefalter Kreissparkasse, Johannes Braunger, Max Haberbosch begrüßt und an viele Preise auf Landes- und Bundesebene, die er mit seinen Aufnahmen gewonnen hat, hingewiesen. Mit der Präsentation seiner Fotos feiere die Bank in ihrem neuen Gebäude Premiere für solche Veranstaltungen. Es war eine sehr gelungene.
Waltraud Wolf

Info Die Ausstellung „Max Haberbosch – Fotografie“ ist bis 5. Januar zu den Geschäftszeiten in der Kreissparkasse Zwiefalten zu sehen.

Freitag, 25. November 2016 - 15:11 Uhr
Schwäbische Zeitung Riedlingen, 25.11.2016

Max Haberbosch Fotoausstellung Herbst/Winter in Zwiefalten

Dienstag, 28. Juni 2016 - 11:18 Uhr
Zauberhafte Portraitbilder in den Hängegärten von Schloss Neufra

Beim Beauty-Portrait Workshop passte alles. Gutes Wetter, tolles Wetter und ein hübsches Model.

Donnerstag, 28. April 2016 - 16:16 Uhr
Beauty-Portrait Workshop mit Manuela Prediger

Termin: Samstag, 04. Juni 2016, 11:00 bis 18:00 Uhr

Wir freuen uns auf einen tollen Tag mit viel Spaß,
Zeit und Teamarbeit. Manuela Prediger wird uns zeigen, wie man mit frechen Anschnitten und Belichtungen experimentiert, mit Schärfe und Unschärfe spielt, die Lichtsetzung übt und den Hintergrund stimmig ins Bild modelliert.

Wir arbeiten intensiv mit einem Model an dem Ziel:
Portrait-Aufnahmen die verzaubern.
Bilder mit Ausstrahlung und Freiraum für Phantasie, gestaltet mit natürlichem Licht.

Workshop-Inhalte:

Grundlagen der Beauty-Porträt-Fotografie
Stellenwert Make-up und Hair-Styling
Entwickeln und Umsetzen von Bildideen
Führung von natürlichem Licht
Bildaufbau (klassisch und kreativ)
Hintergrundgestaltung
Spiel mit Schärfe und Unschärfe
Wie kommen die Emotionen ins Bild?
Notwendiges und sinnvolles Zubehör
Geeignete Portrait-Objektive
Anleitung von Modellen beim Shooting
Bildrechte

Donnerstag, 7. April 2016 - 10:51 Uhr
Fünf neue Mitglieder in 2016

Im neuen Jahr dürfen wir gleich fünf neue Mitglieder begrüßen.
Nicht im Artikel ist Veniamin Dyck, der seit April neu hinzugekommen ist. Wir heißen alle Neuen herzlich willkommen.

Dienstag, 12. Januar 2016 - 18:28 Uhr
Ausstellung im Krankenhaus Riedlingen

Ab sofort können Sie Bilder der Fotofreunde in der Sana-Klinik in Riedlingen, Zwiefalter Straße 62, auf allen Etagen zu verschiedenen Themenbereichen finden.

Ältere Beiträge

Anmelden